Trockenbau Oestrich-Winkel, Orth Wohntraumwerker, Verputzarbeit Professionell
Trockenbau Oestrich-Winkel, Orth Wohntraumwerker, Verputzarbeit Professionell
 

Referenzen

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl an freigegebenen Fotos von unseren Projekten jüngeren und älteren Datums.

 

Fugenloses Bad

 

Wände und Fußboden des Badezimmers wurden mit einem speziellen System gespachtelt und versiegelt, wodurch eine homogene, Fugenlose Fläche entstanden ist. Außerdem war es so möglich, einen durchgängigen Boden ohne Fugen, mit gefälle und inklusive Fußbodenheizung herzustellen.

Indirekte Beleuchtung eines Flurbereiches durch  Zierprofile

 

Ein sich in diesem Flur befindlicher Lüftungskanal wurde zunächst verkleidet und danach durch ein Zierprofil und indirekte Beleuchtung in das Raumkonzept integriert.

Feuchtesanierung in einem Gästezimmer im Altbau

 

Da eine horizontale Abdichtung aus technischen Gründen schon ausgeschlossen war, wurde das sich im Erdgeschoss befindliche Zimmer umfassend feuchte saniert. Dazu wurden einzelne Wände und Wadbereiche vom durchfeuchteten Putz befreit und die Fugen der Bruchsteinwände in einem feuchteverträglichen System neu verfugt. An den nicht ganz so stark durchfeuchteten und weniger schön gemauerten Wänden, wurde der durchfeuchtete Putz ebenfalls abgetragen und durch ein Sanierputzsystem ersetzt.Die Oberfläche wurde mit einem diffusionsoffenen, ungestrichenen Kalkputz versehen.

Denkmalgeschützte Fassadensanierung:

 

Das ehemalige Winzerhaus wurde vor vielen Jahren zu einem Wohnhaus umfunktioniert.

Der marode Putz wurde bis zum Bruchstein entfernt und ein Putzsystem aufgetragen, welches nicht nur rein mineralisch ist, sondern sogar wärmedämmende eigenschaften aufweißt. Der Sockelbereich wurde bewusst frei gelassen und verfugt.

Im Zuge der Fassadenneugestaltung wurde auch eine Feuchtesanierung durchgeführt, welche die aufsteigende Feuchtigkeit verhindert.

Harmonische Fassadengestaltung:

 

Die Gestaltung der wärmegedämmten Fassade gliedert sich harmonisch in den wunderschönen Innenhof dieses Gebäudeensembles ein.

Totalumbau:

 

Diese ehemalige Backstube wurde nach längerem Leerstand entkernt und komplett umgebaut. Die heutige Funktion der Räume als Arztpraxis wurde durch zahlreiche Trennwände im Trockenbauverfahren mit bestem Schallschutz, Abhangdecken aus Gipskarton und Verputz der Bestandswände mit einem Kalkputzsystem erreicht.

Fassadensanierung eines Bungalows in Wiesbaden:

 

Die stark gerissene Fassade wurde komplett überspachtelt und mit einem Glasgittergewebe armiert. Der neue Oberputz in Verbindung mit der neuen Atika aus Stehfalzblech verleiht dem Gebäude aus den 70ern eine moderne Bauhausoptik.

Fachwerksanierung:

 

Diese wunderschöne Fachwerkfassade kam erst nach den Abriss der Schieferverkleidung zu Tage.

Stark zerfallene Lehmgefache wurden nach historischem Vorbild wieder mit Lehm aufgearbeitet und mit einem Kalkputz mit Schweineborsten neu verputzt. Das Holz wurde mit Leinölfarbe behandelt. Die Gefache mit Silikatfarben gestaltet.

Urlaubsrenovierung:

 

Die Bewohner dieser Etagenwohnung überlließen uns Ihren Wohnungsschlüssel. Das zuvor mit Rauhfaser-weiß gestaltete Schlafzimmer sowie die restliche Wohnung wurden in wohnlichen Farben gestrichen und die Ornament-tapete als Gestaltungselement ergänzt.

Fertig eingeräumt und frisch renoviert wurden die Besitzer so aus dem Urlaub empfangen.

Mehrwert durch Fassadendämmung:

 

Gedämmte Fassaden sind nicht hässlich!

Die Inszenierung der vom Kunden gewünschten Heiligenfigur hat die Dämmung erst ins Spiel gebracht.

Kernsanierung eines Wohnhauses

 

Dieses Treppenhaus hat eine Kernsanierung hinter sich. Die Treppe selbst wurde aufwendig aufgearbeitet. Die Wandflächen wurden, nach erfolgter Elektroinstalltion, komplett gespachtelt und in glatter Optik gestaltet. Die ursprüngliche und weitestgehend zerstörte Gestaltung des Treppenhauses wurde an passenden Stellen sichtbar gelassen und ist sowohl Teil der Gestaltung als auch ein Fenster in die Geschichte des Hauses.

Energetische Sanierung eines Dachgeschosses:

 

Der mit Holzpaneelen bekleidete Dachstuhl sollte seine dunkle und drückende Optik verlieren und eine helle und freundliche Gestaltung erhalten. Im Zuge der Umgestaltung wurde auch die Dämmung zwischen den Sparren auf modernste Standards angepasst. Somit ist nicht nur die Optik des neu gestalteten Raumes enorm aufgewertet sondern auch der Wärmeschutz und das damit verbundene Wohnklima stark verbessert worden. Zugluftgefühl und Schimmelprobleme sind kein Thema mehr.

Vollsanierung:

 

Dieses hübsche kleine Wohnhaus wurde nach einer Totalentkernung neu aufgebaut. Der komplette Innenausbaubereich an Trockenbau, Verputz- und Malerarbeiten wurde von uns erledigt.

Aber auch die Fassade wurde komplett neu verputzt. Der eingefärbte, hochfeine Edelputz wurde nicht mehr gestrichen. Zum Schutz vor Regen wurde die Wandfläche farblos imprägniert.

Kellerabgang mit Kalkfeinputz ohne Anstrich

Wärmegedämmte Fassade eines Wohnhauses in Johannisberg.

Gestaltung eines Flures mit Trockenbauelementen und Kalkputz:

 

Die hier aufwendig in Szene gesetzte Deckengestaltung gibt dem Raum ihren ganz eigenen Charakter.

Erst nach dem Rückbau der vorhandenen Gipskartondecke wurden Teile der Deckenmalereien sichtbar. Die nach der Entdeckung folgende der Entfernung von mehreren Lagen alter Tapeten und Leimfarbenanstrichen brachte die ganze Schönheit der Malereien zu Tage. Beschädigungen wurden repariert und retuschiert. Die alten Farbschichten dann neu gefestigt.

Die vor dem Ausführungsbeginn geplante Abhangdecke zur Aufnahme des neuen Beleuchtungskonzeptes wurde komplett umgeplant. Die Lichtgestaltung wurde somit an die Wandflächen verlagert um die Decke besser hervorzuheben.

Die restlichen Wände wurden mit einem edlen Kalkputz gestaltet.

Fassadenrenovierung:

 

Die Gebäudefassade stammt eigentlich aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts. Seit der Erbauung wurden jedoch so manche "Modernisierungen" zum Verhängnis Stilvoller Gestaltungselemente. Die Fassadenstuckelemente wurden "glatt" gemacht,  Fenster ohne Sprossen eingebaut und deren Größe dem "Standard" angepasst.

 

Während der Renovierungsarbeiten wurden von uns die Stuckelemente wieder angebracht und Putzstruktur der Bauzeit entsprechend überarbeitet.

 

Leider war die Änderung der Fenster in Format und Gestaltung zu aufwendig und teuer. Die fehlenden Klappläden kommen aber vielleicht noch nach.

Gestaltung eines Wartezimmers:

 

Das Logo der Gemeinschaftspraxis wurde auf Tapete gedruckt und an die Wand im Wartebereich tapeziert.

Gestaltung eines Flures mit einer Kalkputzglätte

Dachgeschossausbau

 

Der Ausbau von ungenutzem Raum unter dem Dach in Verbindung mit einer effizienten Wärmedämmung schafft behaglichen, neuen Wohnraum.

Womöglich die schönsten Räume im ganzen Haus? Kann schon sein...

Hier zu sehender Raum war vor dem Beginn unserer Arbeiten ein nackter Speicher ohne Wände und Deckenverkleidung. Die Spuren des Abrisses ehemaliger Trennwände, alte Kabel und sichtbare Rohrleitungen und Dachuntersichten ließen kaum ahnen wie wohnlich sich das Dachgeschoss nach der Ausbaumaßnahme darstellen wird.

Feuchtesanierung:

 

Sanierte historische Gebäudefassade mit hoher Feuchte- und Salzbelastung im Untergeschoss.

Der Putz wurde bis ca. 3 Meter über dem Boden komplett entfernt und mit einem Sanierputzsystem neu verputzt. Anschließend wurde die komplette Fassade mit einem neuen Oberputz versehen und mit diffusionsoffenen Silikatfarben neu beschichtet.

Hier finden Sie uns

A.C. Orth & Orth

 

GmbH & Co.KG


Zanger Str. 52


65375 Oestrich-Winkel

  

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6723 3590 oder

+49 179 4991428,

 

schreiben Sie uns eine e-Mail an

 

christian.orth@wohntraumwerker.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© A.C. Orth & Orth GmbH & Co. KG